Springe zum Inhalt
Evangelischer Pfarrbereich Flemmingen - Langenleuba-Niederhain
034497. 78226 pfa.flemmingen@suptur-abg.de

Andacht Pfingstsonntag - Apostelgeschichte 2,1-18

Das geistliche Wort zum Pfingstsonntag  …. auch wenn wir keinen Gottesdienst feiern:

Am Himmel regt sich kein Lüftchen, nichts Besonderes. In den Straßen wimmelte es von Menschen. Es war normal zu Pfingsten in Jerusalem. Jedes Jahr kam eine bunte Völkerschar aus aller Herren Länder in die Stadt. An das Sprachengewirr hatte man sich gewöhnt. Der Geldbeutel wurde gefüllt. Man kam zusammen, um den Bund Gottes mit seinen Menschen zu feiern. Man erinnerte sich dankbar an die zehn Gebote, an Gottes große Orientierungs- und Lebenshilfe. Man traf alte Freunde.

Heiliger Geist Kirche Fraureuth

Irgendwo hinter verschlossenen Türen waren die Freunde Jesu mit der bangen Frage, wie es weitergehen soll, nachdem Jesus sie endgültig verlassen hatte. Von Aufbruchsstimmung war keine Spur. Mit einer großen Überraschung Gottes war an diesem Pfingsttag nicht zu rechnen. Es kam alles anders. Was war passiert?

...weiterlesen "Plötzlich sind sie zu hören!"

Das geistliche Wort zum Sonntag  Jubilate …. auch wenn wir keinen Gottesdienst feiern: Andacht Sonntag Jubilate – Johannes 15,1-8

Liebe Leserinnen und liebe Leserinnen,
das Altenburger Land ist kein Weinbaugebiet, aber gleich hinter der Kreisgrenze westlich des Altenburger Landes beginnt das Weinbaugebiet Saale-Unstrut. Da kann man in Würchwitz den ersten Winzer finden. Richtung Zeitz werden es dann mehr. Der Wein ist ein Getränk, das schon seit vielen Tausenden von Jahren das Menschenherz erfreut. So steht es in den Psalmen der Bibel. Darum ist es auch nicht von ungefähr, dass Jesus dieses Bild für einen Vergleich verwendet: Er spricht in Johannes 15 zu seinen Jüngern folgendes:

...weiterlesen "Der Weinstock und die Reben"

Kirche Wolperndorf

Auch wenn es unter bestimmten Auflagen jetzt wieder möglich wäre, in unseren Kirchen Gottesdienst zu feiern, haben wir doch beschlossen bis zum 21. Juni 2020 vorläufig keine Gottesdienste in den Kirchen des Pfarrbereiches von Flemmingen und Langenleuba-Niederhain zu feiern.

...weiterlesen "Bis zum 21. Juni 2020 weiterhin keine Gottesdienste in unserem Pfarrbereich"

Herzliche Einladung zu unserem Online-Agapemahl

www.billionphotos.com

Da wir in unseren Kirchen über die Passions- und Osterzeit kein Abendmahl feiern können, möchte ich Sie einladen, dass wir jeder allein und doch gemeinsam das Agape-Mahl feiern. Wir machen das mit einer Software mit Namen Zoom. Das ist am PC oder Laptop (Voraussetzung ein Internetanschluss und eine Webcam), am Smartphone und am guten alten Telefon möglich. Es wäre schön, wenn Sie für sich Brot und Wein bzw. Traubensaft in einem Becher bereithielten.

...weiterlesen "Einladung zum Online-Agapemahl – Gründonnerstag 09.04.2020 um 19:00 Uhr"

Bis 02. Mai 2020 keine Gottesdienste in den Gemeinden

Im Kirchenkreis Altenburger Land sind auf Grund verschiedener Erlasse bezüglich der Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl durch die Landesregierung Thüringen bzw. das Landratsamt Altenburger Land erst einmal alle evangelischen Gottesdienste, Veranstaltungen, Chöre, Konzerte, Kinderstunden, Christenlehre, Seminare usw. bis zum 02.05.2020 ausgesetzt.

...weiterlesen "Einschränkung kirchlicher Arbeit durch den Coronavirus im Altenburger Land"

Kreiskantorin Maria Kalder stellt sich vor

Kreiskantorin Maria Kalder
Foto:privat

Seit 03. Juni 2019 ist Frau Maria Kalder Kantorin an der Silbermannorgel der Friedenskirche Ponitz und in den Kirchgemeinden Gößnitz und Ponitz, sowie in den Kirchgemeinden der Pfarrbereiche Nobitz-Ehrenhain und Flemmingen – Langenleuba-Niederhain. Dazu kommen noch die Aufgaben einer Kreiskantorin im Kirchenkreis Altenburger Land. Sie wurde am Sonntag, den 11. August in einem Festgottesdienst in der St.-Annen-Kirche in Gößnitz in Ihr Amt eingeführt. Gemeinsam mit dem Kirchenchor und dem Posaunenchor gestaltete Sie dabei ein vielfältiges Programm kirchlicher Musik, welches auch die Gemeinde zum Mitmachen einlädt.

...weiterlesen "Mit den Leuten zusammenarbeiten und gemeinsam von Gott singen"